Keniafahrten

Im 2jährigen Rhythmus fliegt seit 2014 eine Projektgruppe aus 14-20 Jugendlichen (ab 16 Jahre) mit 4-6 erwachsenen Begleitpersonen für 3-4 Wochen in den Sommerferien nach Kenia.

Dort lernen wir Land und Leute kennen, unternehmen Safaris und Bergwandern und arbeiten an einer unserer Projektschulen .

Die Vorbereitung dafür beginnt bereits knapp 2 Jahre vorher, die Finanzierung der Reise liegt hauptsächlich bei den Jugendlichen, wird aber durch Spenden, Verkaufsstände und Fördergelder durch den Verein unterstützt.

zeitlicher Ablauf:

Jahr 1:

Infoveranstaltung mit Eltern im November/Dezember
(siehe Pressemitteilung und Aushänge an den Rheingauer Schulen)

Jahr 2:

Anmeldung bis ca. März,
3-4 Infoverantaltungen und gemeinsame Workshops,
2-3 Aktionen und Verkaufsstände,
parallel Impfberatung und Imfpungen
parallel individuelle Nebenjobs zur Finanzierung der Reise

Jahr 3:

konkrete Infoveranstaltungen mit Eltern zur Reisevorbereitung,
gemeinsame Aktionen und Verkaufsstände,
Reise in den Sommerferien

 

Kosten:

abhängig von Flugpreisen, Kosten für Unterkunft und Verpflegung, Entwicklung des Dollarkurses und Dauer der Reise kommen Kosten auf die jugendlichen Reiseteilnehmer*innen zu, die diese möglichst selbst durch Nebenjobs aufbringen und sich zusammensparen - daher auch die frühe Information und Anmeldung.

Der Verein unterstützt durch die Akquise von Fördermitteln, Spenden und die Organisation von Veranstaltungen/Verkaufsständen, um einen Teil der Reisekosten der Jugendlichen zu decken. In Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit der Rheingauer weiterführenden Schulen und der Stiftung Zukunft schenken! Jean-Dominique Risch können die Reisekosten einer/eines jugendlichen Teilnehmerin/Teilnehmers bis zur Hälfte übernommen werden.

Hinzu kommen Kosten für die persönliche Ausrüstung (z.B. Schlafsack, Wanderschuhe, Regenjacke in jeweils guter Qualität), Impfkosten, Malariaprophylaxe und ein geringes persönliches Taschengeld. Bei der Ausrüstung können auf Nachfrage bei der Vermittlung von Leihgegenständen helfen.

 

Programm in Kenia:

  • Safari in 1-2 Nationalparks (ca. 1 Woche)
  • Bergwandern in einem hochgelegenen Nationalpark und Besteigen des Mt. Kenya (knapp 5000 m) (ca. 1Woche)
  • Arbeit und Austausch an einer Projektschule (ca. 1 Woche)
  • Freizeitaktivitäten, Ruhetage (ca. 3 Tage)