Reise-Blog...

Wieder zurück!

Veröffentlicht von Terfoort Norwin (terfoortno) am 28.7.2018
004_670_280 >>

So, jetzt möchten wir uns bei allen bedanken, die uns auf dieser Reise geholfen haben und einen kurzen Nachtrag zu der Fahrt geben.

Für uns alle ist diese Reise zu schnell vorüber gegangen. Nach den ersten 8 Tagen hatte wir das Gefühl schon eine Ewigkeit in Kenya zu sein, da die Eindrücke gefühlt gar nicht in so einer kurzen Zeitspanne Platz gefunden haben. Mit dem Aufstieg auf den 4985 m hohen Mt. Kenya / Point Lenana haben einige von uns schon ein richtiges Highlight erlebt. Durch Krankheit konnten leider nicht alle mit auf diesen Punkt kommen. Der Besuch des Natiolnalparks war dann auch schon das nächste Erlebnis, sei es das die Elefanten gegenüber unseres Camps zur Tränke kamen oder das Fußballendspiel der Weltmeisterschaft zusammen mit Einheimischen geschaut wurde. Auch die Auswahl und Verfilmung des Spruchs des Tages (es konnte ja immer nur einen geben ;-) hat zum Gelingen der Fahrt mit beigetragen. Für uns alle aber war es der Höhepunkt, als wir nach langer Fahrt an der Schule in Kikunduka ankamen und wir von den Schülern und Lehrern ganz herzlich begrüßt wurden. Unsere Arbeit (Tischlern und Streichen) hat uns voll in Anspruch genommen. Diese wurden aber immer wieder von den Eltern der kenianischen Schülern durch eine für uns zubereitete Mahlzeit "gestört"! Da kann man sich schnell daran gewöhnen.

Das Ergebnis unserer Arbeit kann sich sehen lassen: durch Carls ausgetüftelte Produktionsstraße konnte die Gruppe 60!!! Bank-Tisch-Kombinationen bauen und hat noch weitere 10 bis 15 ältere Bänke wieder fit gemacht. Wahnsinn! Die Gruppe um Janina und Charlotte hat vier Klassenräume gestrichen und mit Wandmalereien verschönert, auch das wäre kaum zu toppen! Danke an euch allen!

Mit den lezten Tagen in Sagana ist die Reise dann auch zu schnell zu Ende gegangen. Mit Sicherheit war das Raften für viele ein ganz tolle Sache, die es beizeiten zu wiederholen gilt, oder???

Was bleibt: Die Erkenntnis, dass wir daheim über sehr viel Luxus im täglichen Leben verfügen, dass wir zu einer tollen Truppe zusammengewachsen sind und wir nun sehr viele Erlebnisse zusammen teilen können. Hier könnten wahrscheinlich noch sehr viele andere Sachen aufgelistet werden, aber es wird noch eine ganze Weile brauchen, bis wir diese Erlebnisse "verdaut" haben.

Also, es bleibt dabei - nach Kenia ist auch immer wieder vor Kenia!

Zuletzt geändert am: 28.7.2018 um 16:17

Zurück zur Übersicht